Ist Wirklich nicht viel guter Metal dabei "zu Soft"

Amok Creation

Ist Wirklich nich viel guter Metal dabei "zu Soft"

Beitragvon Amok Creation » 3. Mär 2004, 14:24

Es wäre fairer für einige wenn im Metal genre nicht soviel Rock dabei
wäre Darum heist das metal und net kuschel pop!löl

macht euch gedanken! :twisted: :evil:

Pelle

Beitragvon Pelle » 4. Mär 2004, 23:35

Sag das mal den KUSCHELS!! Aber Recht hast Du!

Uli (www.crits.de)

Beitragvon Uli (www.crits.de) » 6. Mär 2004, 10:53

Dann zieht doch mal ne genaue Grenze zwischen Metal und Rock - und vor allen Dingen - wann gehen bei euch die Kuschels los und wo hören sie auf .

Um auch die growls - black - dark -thrash etc . etwas mehr hervorzuheben , braüchte man definitiv mehr Genre-Sections - da geb ich euch recht .

Aber das gleiche Problem haben auch die Alternatives - so verstehen sich die Seattle-Rocker wie auch Grindcores diesem Genre zugehörig.

Aber wenn man anfängt einige Genres zu erweitern , wird das ein Chaos .

ach ja : diese Art von Kritik ist nicht wirklich konstruktiv - mach Dir doch mal Gedanken, wie das Track4 umsetzen könnte , ohne in jedem Genre einen " ich will meinen Stil auch in ner extra Abteilung haben" - Streit auszulösen.

greetz und bangen hält euch fit ! :)

Amok Creation

Re.

Beitragvon Amok Creation » 11. Mär 2004, 17:08

Ist schon klar das man nicht alles trennen kann!

Aber man sollte wennigstens im Genre Metal Vielleicht eine Spalte Machen mit soft und Hart um so von vorne herein bestimmte Geschmäcker zu befriedigen weil death metaler oda black. finden in den Charts net viel! Ein wunder das wir mit derberen Death Überhaupt mal mit drei liedern in den top ten waren!

:?:

Finde aber schön das es Leute gibt die sich auch ein paar gedanken um sowas machen!!

Gruss Amok Creation

Uli (www.crits.de)

Beitragvon Uli (www.crits.de) » 13. Mär 2004, 10:03

Was haltet ihr von der Crossover - Abteilung ? 8)

Amok Creation

Beitragvon Amok Creation » 13. Mär 2004, 13:30

Wenn ich ehrlich bin habe ich mir nur sachen aus der Metal spalte angehört!

Mein Musik geschmack begrenzt sich auf "Hans Söllner" und "Mayhem , Burzum , Behemoth und der Gleichen"!

Bin eigentlich ein Crossover Hasser deswegen kann ich mich net dazu äusern!

Aber das ist ja auch nicht das thema was ich eröffnet hatte!
Mir wäre wie gesagt eine spalte im Metal lieb zwischen soft und hart!

gruss

Uli (www.crits.de)

Beitragvon Uli (www.crits.de) » 14. Mär 2004, 03:08

Na ich meinte , daß es bei Crossover genau dieselbe Diskussion geben könnte :D

Amok Creation

Beitragvon Amok Creation » 14. Mär 2004, 12:08

Gut dann habe ich dich falsch verstanden!

Aber was ich net verstehe wie kannst du"grindcore" mit "crossover"
in verbindung bringen?

Und wie ich schon sagte mir wäre momentan erst mal das im metal genre wichtig!

Jedes genre sollte sich um ihre spalte kümmern!

oda net

gruss

Uli (www.crits.de)

Beitragvon Uli (www.crits.de) » 14. Mär 2004, 19:37

Crossover war schon immer eine Verschmelzung verschiedener Musikstile - Ich hab ja nun ein paar Lenze auf dem Buckel und iin meiner Jugend war Crossover die Mischung aus Punk und Metal - danach war s dann Rap und Metal usw..- mittlerweile gibt s ja auch n paar Tekknos , die ihren Sound Crossover nennen - Die meisten Bezeichnungen werden eh von den Medien und dem Musikbusiness erdacht - wenn ich heute also grindcore höre , war das auch mal im Sammelbegriff Crossover zu finden , bevor sich jemand den Namen Grindcore ausdachte .

Im grossen und ganzen ist es aber alles Metal - Wir selber verstehen uns übrigens als Vertreter des klasischen Heavy Metals - Für euch mögen wir vielleicht teilweise in den Bereich "Kuschels" eingeordnet werden - andereseits wurden wir schon für einige Events als "zu hart" bezeichnet - So hat jeder seine eigene Auffassung von Metal und eigentlich macht es doch keinen Unterschied , wer was und wie macht und in welche Schublade man gesteckt wird - hauptsache es macht Spaß - oder ?

ach ja : so richtig gerecht geht es hier ohnehin nicht zu - denn diejenige Band , die am besten ihre Leute motiviert hier zu voten ( und auch nicht vergisst , für sich selber zu voten) steht dann eher vorne , als die frischgegründete Band , die zwar super Material hat , aber leider noch nicht die Fangemeinde und/oder den Bekanntheitsgrad hat , daß auch mal Leute auf die Homepage schauen etc...

wenn man übrigens in der Datenbank etwas rumsucht , findet man übrigens so manchen Edelstein , der nicht in den Charts landet , weil es keiner weiß , daß es den dann überhaupt gibt .

Gruß Uli

Amok Creation

Beitragvon Amok Creation » 15. Mär 2004, 10:50

Ich bin ganz ehrlich zu dir für mich seit ihr keine Schlechte Band sondern eine sehr erfahrene die wie ich annehme auch einmal etwas Härter waren und das nur im laufe der Jahre abgelegt hat und in einen neuen stil Arbeitet!

Aber für mich ist es eben kein Metal wie ich ihn Höre man müsste das Genre Metal wiefolgt Teilen

SOFT : "New Metal,Heavy Metal,Hard Rock,Kuschels,Alternativ,Love Metal"

HART:"Thrash-,Speed-,Doom-,Bombast-,Death-,Black-,Depressiv und Grindcore"

Und Das mit dem voting da haste recht man müsste sich hier etwas einfallen lassen weil gute sounds unter den zu primitiv gevoten sounds verloren gehen!

Uli (www.crits.de)

Beitragvon Uli (www.crits.de) » 16. Mär 2004, 13:51

Na man wird halt auch älter :D - aber mal ehrlich : "No name song" ist uralt
"Warriors" schon etwas neuer und "Memories" (solltest auch länger als die 3 Minuten anhören , wo s wirklich sehr soft ist :wink: ) ist sehr neu . Ich denke da sieht das genau andersrum aus

die Kuschels gehören dann übrigens in die Rock-Abteilung - genauso Hard Rock ; Alternative ist wieder ne ganz andere Schiene und wieder zig Interpretationsmöglichkeiten - Problem : jeder ordnet sich selber einem Genre zu , wenn er dazu aufgefordert wird - und nimmt das ,das ihm am ähnlichsten ist.

Gruß Uli

!!!aber Kuschelrock machen wir beileibe nicht :twisted:!!!

Amok Creation

Beitragvon Amok Creation » 16. Mär 2004, 20:07

Was solls hast ja recht jeder schreib sich irgenwo ein!

Und nimm es net personlich sage ja net das du kuschels spielst :!:


Aber wie wärs mal mit einen komplett neuen Thema :idea:

Uli (www.crits.de)

Beitragvon Uli (www.crits.de) » 17. Mär 2004, 09:44

don t panic- nehm ich nicht persönlich :wink:

Norman

hmm vieleicht wir?

Beitragvon Norman » 27. Apr 2004, 09:30

ihr könnt euch gerne unsere Songs mal anhören, entweder hier runterladen (sobald frei) oder direkt von unserer Homepage www.beneath-flowers.de

Hat auch viele hmm Softe mommente aber auch viele von den schönen anderen.
Stil würde ich mal düsteren progressiven Death Metal nennen. Naja ich habs persönlich nicht so mit Schubladen.
Würde mich über eure Meinungen freuen.

luna

Beitragvon luna » 16. Jun 2004, 13:14

ich weiß, eure diskussion is scho lang vorbei, aber ihr habt über "soft" und "hard" metal geredet... ich find es zwar zur einordnung ganz nützlich solche namen zu haben, aber im endeffekt is es doch scheiß egal, wie du die mucke nennst, die du hörst, oder?
ich find die unterteilungen wie "black""white" "dark" "gothic" metal und wie die alle heißen, eh a weng gagga... irgendwann gibts au "green" metal oder was? und das is dann für die ökos???
ich z.b. finde, dass metal sich durch einen lastpunkt auf gitarren, mehr oder weniger eintönigen, harten bass und vieeeeel becken definiert... allerdings was macht man dann mit "melodic metal"?
und "new" metal is kein metal, das is ne krankheit, die aus hip hopern besteht, die versuchen instrumente zu bedienen...

ich selbst mag "synphonic" metal (ja, das hab ich aufgeschnappt, war nich meine kreation, häts unter "melodic" eingestuft, aber im endeffekt egal ;-) ) recht geil und das is nich unbedingt soooo hart, aber eben markant... is aber trotzdem metal (oder unter was stellt ihr nightwish?)

danke für die evtl. beantwortung meiner fragen

GRÜßLE, LUNA


Zurück zu „Metal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast