Ist Wirklich nicht viel guter Metal dabei "zu Soft"

luna

Beitragvon luna » 16. Jun 2004, 13:14

ich weiß, eure diskussion is scho lang vorbei, aber ihr habt über "soft" und "hard" metal geredet... ich find es zwar zur einordnung ganz nützlich solche namen zu haben, aber im endeffekt is es doch scheiß egal, wie du die mucke nennst, die du hörst, oder?
ich find die unterteilungen wie "black""white" "dark" "gothic" metal und wie die alle heißen, eh a weng gagga... irgendwann gibts au "green" metal oder was? und das is dann für die ökos???
ich z.b. finde, dass metal sich durch einen lastpunkt auf gitarren, mehr oder weniger eintönigen, harten bass und vieeeeel becken definiert... allerdings was macht man dann mit "melodic metal"?
und "new" metal is kein metal, das is ne krankheit, die aus hip hopern besteht, die versuchen instrumente zu bedienen...

ich selbst mag "synphonic" metal (ja, das hab ich aufgeschnappt, war nich meine kreation, häts unter "melodic" eingestuft, aber im endeffekt egal ;-) ) recht geil und das is nich unbedingt soooo hart, aber eben markant... is aber trotzdem metal (oder unter was stellt ihr nightwish?)

danke für die evtl. beantwortung meiner fragen

GRÜßLE, LUNA

macho

Beitragvon macho » 19. Jun 2004, 01:51

erstmal ist metal = JUDAS PRIEST. die ham das erfunden! na gut, BLACK SABBATH auch. aber wenn du dir das heute anhörst ist das lascher rock n roll. von daher gebe ich uli (crits ist traditional metal, oder mittlerweile classic rock genannt) recht. metal ist metal.

metal on :!:

Bambulator
Fresh up!
Beiträge: 4
Registriert: 25. Apr 2006, 18:18
Kontaktdaten:

Beitragvon Bambulator » 25. Apr 2006, 18:23

jo..wenns zu sanft wird.. dann mal wieder ne runde moshen :-
www.badmetalmusic.de

grimvarg

Noch was da zu...

Beitragvon grimvarg » 1. Mai 2006, 11:54

Meiner meinung nach ist Metal heute eher ne Geschmacksrichtung geworden...ich meine, wie definiert man echten oder auch "trVen" Metal ?
Für manche ist es Likin Park für andere Dimmu Borgir (nicht meine Meinung)...es sollte eventuell jeder frei entscheiden ob er "Metal" hört oder nicht...der eine mag die Richtung Venom und der andere steht wiederrum auf 60 jahre alte Säcke in Lackhosen, die sich selbst Kings Of Metal nennen...und für jede Metalart ne neue Bezeichnung ? da könnte man Büchereien mit füllen...und Streit darüber zu führen, was nun echter Metal ist, wie soft und wie hart er sein muss oder darf, würde ebenfalls Geschichte in großen Zeitabständen schreiben...

gruß


Zurück zu „Metal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste